Studienfahrten der angehenden Abiturienten

Die diesjährigen Studienfahrten führten die Schüler/innen der Q3 vor den Herbstferien an verschiedene Orte Europas. Die Leistungskurse in Biologie und Sport unter Leitung ihrer Lehrer Elke Bauer und Daniel Reitz hatten als Zielort das Meeresbiologische Institut auf der  italienischen Insel Giglio. Vormittags waren meeresbiologische Studien angesagt, nachmittags, ausgestattet mit Schnocheln, Exkursionen im Mittelmeer. Zum Programm gehörten aber auch Bewegungen an Land: die Erkundung der Insel und eine Wanderung nach Giglio-Castello mit Überwindung von 400 Höhenmetern. Eindeutiges Highlight war eine Schnorchelunternehmung bei Nacht.

In Prag erwartete die Schüler/innen der Leistungskurse Deutsch und Geschichte unter Leitung ihrer Lehrer Wilma Niederhofer und Alexander Staab ein vielfältiges Programm. Sie wandelten auf Kafkas Spuren und erweiterten ihre Kenntnisse im Kafka-Museum, besuchten – auch hier geführt – die Prager Burg und des Abends eine Aufführung im Schwarzlichttheater. Besuche außerhalb Prags führten an Stätten der jüngeren deutschen Vergangenheit: an die KZ-Gedenkstätte Theresienstadt und nach Lidice,den Ort, den die Nazis in einer Racheaktion dem Erdboden gleich gemacht haben. In Prag selbst wurde noch das alte jüdische Viertel besucht, das aufgegeben wurde, sobald die Prager Juden im 19.Jh. die Bürgerrechte erlangt hatten.