Ho Ho Ho … Weihnachtsfeier in der Förderstufe

Veröffentlicht: Donnerstag, 21. Dezember 2017 14:52
Geschrieben von Heidi Tesch
Zugriffe: 147

Am 13. Dezember 2017 war es endlich soweit. Die drei fünften Förderstufenklassen feierten, zusammen mit ihren Lehrkräften und vielen Gästen ihre lange vorbereitete Weihnachtsfeier in der liebevoll geschmückten Mensa der FES. Die Stufenleiterin Frau Tesch begrüßte alle ganz herzlich im Namen der Schulleitung zu diesem besonderen Nachmittag und übergab dann die Moderation an die Klassensprecherinnen und Klassensprecher, die ihre Aufgabe hervorragend meisterten.

Die F5c begann mit einer „Weihnachtsgeschichte zum Mitmachen“. Es folgten Gedanken zu Weihnachten, vorgetragen von Schülern und Schülerinnen aus allen drei Parallelklassen, z.B. zur Frage „Was bedeutet Weihnachten für mich?“ oder „Warum sind Feste wie Weihnachten für uns wichtig?“ Die F5b zeigte einen tollen „Hip-Hop-Tanz“, der alle begeisterte. Schüler/innen einer Religionsgruppe trugen das bekannte Gedicht „Wir“ von Irmela Bender vor. Darin geht es um das respektvolle Miteinander, welches eine wichtige Grundlage im täglichen Umgang miteinander darstellt. Beim „Rudolf-Song“ der F5a sangen auch die Gäste, vor allem Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder, gerne mit. Malic und Luca aus der F5b führten ihren „Weihnachts-Rap“ vor, der ebenfalls sehr gut ankam. Als Lara und Lea, zwei Mädchen aus der F5b, ihre beiden Tänze vorführten, wurde das Publikum ganz leise und genoss die schöne Darbietung. Den musikalischen Abschluss des Nachmittags bildete das beliebte „Jingle Bells“, bei dem der Jahrgang F5 durch Herrn Flieger, den Bandleader unserer Schulband, instrumental unterstützt wurde. Die Eltern fanden es sehr schön, auch einmal zu sehen, was ihre Kinder denn im Schulalltag in der FES so machen. Dazu hatte unser Schulsozialarbeiter Herr Sander einen interessanten Film zusammengestellt – angefangen vom ersten Schultag in der FES, über Klassenprojekte bis hin zu Szenen aus dem Schulalltag.

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt dank der vielen Spenden von Kuchen und Gebäck aus der Elternschaft. So konnten alle eine kleine Auszeit nehmen in der manchmal etwas hektischen Vorweihnachtszeit und bei Tee, Kaffee und Kuchen auch schön miteinander ins Gespräch kommen. Viele kleine und große „Helferlein“ trugen zu diesem gelungenen Nachmittag bei, so dass sich alle gerne daran erinnern werden.